Im August 1973 fand das erste, seinerzeit noch über mehrere Städte verteilte, Umbria Jazz Festival statt. Auf der Piazza IV Novembre in Perugia waren unter anderen große Namen wie Weather Report und das avantgardistische Sun Ra Arkestra zu sehen. Im Laufe der Jahrzehnte entwickelte sich hier eines der bedeutendsten europäischen Jazz-Festivals, auf dessen Gästeliste sich beinahe alle wichtigen Jazz-Musiker der letzten 50 Jahre eingetragen haben. Seit dem Beginn der 80er Jahre findet das Festival ausschließlich in Perugia statt. Neben Jazz findet man im Programm auch den ein oder anderen Ausflug in ein anderes Genre, wobei die Konzerte brasilianischer und afrikanischer Künstler inzwischen zur Tradition gehören.

Umbria Jazz 2021 – Das alljährlich im Juli stattfindende Festival beginnt heute, am 09. Juli und präsentiert – nach einem Jahr pandemiebedingter Pause – bis zum 18. Juli eine Auswahl exzellenter Musiker. Mit dabei sind in diesem Jahr u.a. Branford Marsalis, Brad Mehldau, Stefano Bollani, Angelique Kidjo und Julian Lage.

Die Region Umbrien bietet neben mittelalterlichen Städten wie Perugia, Gubbio oder Orvieto, kulturellen Highlights wie den Pilgerstätten von Assisi, auch eine ausgezeichneter Küche und zahlreiche Möglichkeiten für Wanderer, Radfahrer und Mountainbiker. Wenn Ihr Interesse habt und mehr Infos benötigt, hören wir gerne von Euch.