9 Tage, 8 Nächte Córdoba - Zuheros - Zagrilla - Priego - Alcalá/Fuente del Rey – Moclín - Tózar - Granada

Das Reisen auf dem Weg des Kalifats ist eine Erfahrung, die zwei der bedeutendsten Städte des alten Al-Andalus zusammenbringt: Cordoba, Heimat der herrschenden Kalifen, Philosophen, Astronomen, Mathematiker und Ärzte, die das Mittelalter Jahrhunderte später mit Wissen erleuchteten, während der europäischen Renaissance. Andererseits Granada, dessen mächtiges Königreich vor allem die Wissenschaften kultivierte und in dem formale Verfeinerung und architektonische Baukunst ein Niveau erreichten, das in keiner Gesellschaft dieser Zeit seinesgleichen findet.
Entdecken Sie die beiden Städte auf einer Reise, die Kultur, Natur und Anthropologie verbindet und die Sinne bei jedem Schritt erfreut.

„Die Route des Kalifats“ gehört zu den wichtigen europäischen Kulturrouten. Die renommierte Stiftung Legado Andalusí hat diese Reiseroute in Zusammenarbeit mit unserem Partnerbüro vor Ort neu entdeckt und als historische und kulturelle Erfahrung entwickelt, die die Städte Cordoba und Granada mit ihrem weltkulturellen Erbe verbindet: der atemberaubenden „Mezquita“ in Cordoba und der wunderbaren „Alhambra“ in Granada.

Auf dieser Tour erkunden Sie die von Menschen erschaffenen architektonischen Meisterwerke, alte Städte und noch ursprüngliche Dörfer, wie auch die natürlichen Landschaften, die die Strecke kennzeichnen. In Córdoba angekommen, tauchen wir in die glanzvolle Vergangenheit und die pulsierende Gegenwart der Stadt ein und fahren dann nach Zuheros in den Subbéticas-Bergen. Diese Berge (heute als Naturpark ausgewiesen) erreichen eine Höhe von etwa 1.500 m über dem Meeresspiegel und bilden eine beeindruckende Kalksteinkette. Seit jeher beherbergen sie einige der schönsten und romantischsten Städte und Dörfer Andalusiens, wie Priego de Córdoba, Carcabuey, Cabra, Moclín oder Zuheros. Uralte Olivenhaine, Stein- und Stieleichen wachsen an rot gefärbten Hängen mit ihren verborgenen zauberhaften Felsformationen wie der Cueva de los Murciélagos (Fledermaushöhle). Wir beschränken uns aber nicht nur auf dieses Naturschutzgebiet und seine romantischen Dörfer, sondern wir werden auch die Gegend um eine bedeutende Festung (Alcalá la Real) und die zerklüfteten Berge besuchen, die die Ebene und die nasridische Hauptstadt Granada in alten Zeiten schützten. In Granada selbst kannst du das Geheimnis der maurischen Brunnen und Bewässerungssysteme entdecken, die Ursprünge berühmter Gedichte in den Mauern der Alhambra suchen, einen Spaziergang durch das alte maurische Viertel Albayzín machen, das voller Geräusche und Aromen ist, ein paar Tapas mit Blick auf die Sierra Nevada genießen und schon jetzt daran denken, bald wiederzukommen!

Leicht bis Mittelschwer: zwischen 3-6 Stunden täglich zu Fuß