Zur Goroka-Show nach Papua-Neuguinea

17 Tage, 13 Nächte

Port Moresby - Wewak - Sepik Region - Mt. Hagen - Goroka - Goroka Show - Rabaul - Kokopo - Port Moresby
Papua Neuguinea, Mudmen
Papua Neuguinea Hochland
Papua Neuguinea,
Papua Neuguinea,
Papua Neuguinea, freundliche Menschen, Begegnungen
Papua Neuguinea, unterwegs
Papua Neuguinea, Huli Wigman
Exotische Vielfalt und kulturelle Farbenpracht in einem der reizvollsten Länder der Erde. Erleben Sie Papua Neuguinea zum Sing-Sing in Goroka vom (16.09.– 17.09.2023). Dieses Fest, das zu den wichtigsten kulturellen Höhepunkten Papuas zählt findet nur einmal jährlich statt. Unterschiedliche Stämme präsentieren sich hier und konkurrieren mit ihren traditionellen Farben und Kostümen. Neben diesem farbenfrohen Ereignis erwartet Sie auf der Rundreise eine der artenreichsten Naturlandschaften der Erde und eine Fülle von verschiedenen Eindrücken der Sitten und Gebräuche der zahlreichen Ethnien Papuas.

Ihre Reiseerlebnisse auf einen Blick:

  • Stadterkundung in Port Moresby, der Hauptstadt von Papua Neuguinea
  • Flug in die Provinz Ost-Sepik am gleichnamigen Fluss im Norden der Hauptinsel Papua mit Besichtigungen um die Stadt Wewak
  • Flussfahrt auf dem Sepik bis nach Ambunti, einer Kleinstadt am Oberlauf des Flusses
  • 2 Tage auf der Goroka Show, einem Feuerwerk der Farben und Kulturen
  • Erkundung der Region um Madang
  • Verschiedene Exkursionen und Ausflüge in den Regenwald bei den Seitenarmen des Sepik-Flusses
  • Entdeckungen im Norden der Insel Neu-Britannien, eine der größten des Landes, mit dem idyllischen Simpson-Hafen
  • Besuch des aktiven Vulkanes Matupit
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Programm

Tag 1

Abreise

Am Abend Flug (nicht inkludiert) von Frankfurt nach Singapur mit Singapore Airlines oder Lufthansa.

Tag 2

Transit in Singapur

Sie erreichen Singapur am Nachmittag gegen 16:00 Uhr, unterwegs erhalten Sie Bordverpflegung. Nach einer kurzen Transferzeit auf dem Flughafen in Singapur (ca. 5 Std. mit einer Lufthansa oder Singapore Airlines Verbindung) beginnt der Weiterflug mit Air Niugini nach Port Moresby, in die Hauptstadt Papua-Neuguineas. Optionaler Stopover in Singapur möglich.

Tag 3

Port Moresby – Madang

Nach Ihrer Ankunft in Port Moresby gegen 08:00 Uhr werden Sie am Flughafen durch Ihren örtlichen Reiseleiter empfangen. Anschließend geht es zum Hotel fürs Frühstück. Nach ausreichender Stärkung kurze Stadtrundfahrt in Port Moresby. Am Nachmittag Transfer zum Flughafen für Ihren Flug nach Madang, ehemals Friedrich-Wilhemshafen. Madang ist die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz und liegt an der Nordküste Papuas innerhalb der Astrolabe-Bucht. Nach der Ankunft in Madang Transfer zum Hotel Jais Aben Hotel oder ähnlich. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung. Übernachtung in Madang. (F/M/A)

Tag 4

Madang

Stadtbesichtigung von Madang und der näheren Umgebung. Sie sehen unter anderem das Balek Naturreservat (Balek Wildlife Sanctuary) mit seinen malerischen Buchten, Schwefelhöhlen und einer einzigartigen Natur. Sie besuchen die Bilbil-Töpferei, das Kulturhaus Madang-Tumbuna mit angegliedertem Museum und den Kalibobo-Leuchtturm. Rückkehr zum Hotel, Abendessen und Übernachtung in Madang im Hotel Jais Aben oder ähnlich. (F/M/A)

Tag 5

Madang—Wewak

Heute unternehmen wir einen Ausflug im Boot zur einer nahe gelegenen Insel, und haben hier den ganzen Tag Zeit, um in aller Ruhe zu Schnorcheln und die bunte Unterwasserwelt zu entdecken. Nach dem Mittagessen erfolgt der Transfer zum Flughafen für Ihren Flug nach Wewak an die Nordküste der Hauptinsel Papua. Wewak ist auch unter dem Namen „Dallmannhafen“ bekannt und ist die Hauptstadt der Provinz Ost-Sepik. Nach der Ankunft in Wewak am Nachmittag, werden Sie zum Hotel Wewak Boutique Hotel oder ähnlich begleitet und haben den Rest des Tages noch zur freien Verfügung. Übernachtung in Wewak (F/M/A)

Tag 6

Wewak – Sepik

Nach dem zeitigen Frühstück starten wir unsere Fahrt in die Sepik-Region. Ihr heutiges Ziel ist das Dorf Pagwi dass am Sepik-Fluss liegt. Über die Dörfer Passam, Yangoru und Hayfield erreichen Sie Pagwi. Von hier aus setzen Sie die Fahrt mit einem lokalen, motorisierten Boot (Einbaum) auf dem Fluss fort und erreichen am Nachmittag das Dorf Kanganamun. Übernachtung und Abendessen in einem Gasthaus***(Siehe hinweise) in Kanganamun. (F/M/A)

Tag 7

Sepik

Heute erforschen Sie die Natur an den verschiedenen Nebenflüssen des Sepik. Sie besuchen kleine Dörfer der lokalen Stämme, erleben deren einzigartige Kultur und schauen den Menschen über die Schulter, während diese Ihrer Handwerkskunst nachgehen. Sie beobachten den Bau von Kanus und lernen die Herstellung von Sago kennen, dem Hauptnahrungsmittel der hier lebenden Menschen. Übernachtung Im Gasthaus.*** (F/M/A)

Tag 8

Sepik – Wewak

Sie verlassen Kanganamun früh wieder in Richtung Wewak. Nach der Ankunft in Wewak steht der Rest des Tages zur freien Verfügung. Übernachtung im Hotel Wewak Boutique Hotel oder ähnlich. (F/M/A)

Tag 9

Wewak – Mount Hagen

Am frühen Morgen werden Sie zum Flughafen begleitet für Ihren Flug nach Mount Hagen. Mount Hagen ist die viertgrößte Stadt Papua-Neuguineas und Provinzhauptstadt der Western Highlands. Berühmt wurde sie durch die jährlich im August stattfindende Mount Hagen-Show, einem farbenprächtigen Kulturfestival der hier lebenden Ureinwohner, die sich einmal im Jahr buntgeschmückt aus den entlegensten Tälern in die Stadt begeben um an dem Volksfest teilzunehmen. Nach der Ankunft Transfer zum Hotel und Besichtigungen von Mount Hagen und Umgebung. Übernachtung im Hotel. (F/M/A)

Tag 10

Mount Hagen – Goroka

Am Morgen verlassen Sie Mount Hagen und fahren in östlicher Richtung nach Goroka. Unterwegs besuchen Sie das Dorf Komunive und die Eerie Mud Men und erhalten einen Einblick in die Kunst der Maskengestaltung. Nach dem Besuch fahren Sie weiter und erreichen Goroka am Nachmittag. Nach Ihre Ankunft beginnt für Sie eine kleine Stadtrundfahrt durch Goroka mit seinen wichtigsten Sehenswürdigkeiten. Sie sehen unter anderem das J.K. McCarthy-Museum mit historischen Exponaten und Fotografien, das Raun Raun-Theather und lernen über den berühmten Goroka-Kaffee. Anschließend Fahrt zum Hotel Kanda Resthouse oder ähnlich und Übernachtung. (F/M/A)

Tag 11

Goroka-Show

Nach dem Frühstück werden Sie zum Festplatz in Goroka begleitet wo das farbenprächtige Kultur-Festival stattfindet. Hie haben Sie nun zwei volle Tage Gelegenheit den Verschiedenen Kulturellen Gruppen mit Ihren phantasievollen Kostümen bei deren Tänzen und rituellen Vorführungen zuzusehen – ein unvergessliches Erlebnis. Am Abend Rückkehr zum Hotel Kanda Rest House oder ähnlich, Abendessen und Übernachtung. (F/M/A)

Tag 12

Goroka-Show

Nach dem Frühstück werden Sie zum Festplatz in Goroka begleitet wo das farbenprächtige Kultur-Festival stattfindet. Am Abend Rückkehr zum Hotel Kanda Rest House oder ähnlich, Abendessen und Übernachtung. (F/M/A)

Tag 13

Goroka – Neu-Britannien

Sie verlassen Goroka, von wo aus Sie mit dem Flugzeug über Port Moresby nach Rabaul fliegen. Nach etwa 2 Stunden Flugzeit erreichen Sie die kleine Stadt im Osten der Insel Neu-Britannien. Dort werden Sie von der örtlichen Reiseleitung in Empfang genommen und zum Hotel in Kokopo (ehemals Herbertshöhe) gebracht. Hier können Sie sich erst einmal erholen, bevor Sie am Nachmittag eine kleine Besichtigungstour in der Umgebung von Kokopo unternehmen. Übernachtung im Hotel Kokopo Beach Hotel oder ähnlich. (F/M/A)

Tag 14

Neu-Britannien

Der heutige Tag startet mit einem Besuch des Vulkanes Matupit, der zuletzt im Jahre 1937 ausbrach und bis heute noch leicht aktiv ist. Danach besichtigen Sie einige Hinterlassenschaften aus der Zeit des 2. Weltkrieges, von denen es auf der Insel noch viele zu sehen gibt. Weiterhin statten Sie den kleinen Dörfern um Rabaul sowie dem Simpson-Hafen einen Besuch ab. Am Nachmittag geht es zurück zum Hotel Kokopo Beach Hotel oder ähnlich. Übernachtung in Kokoko. (F/M/A)

Tag 15

Rabaul – Port Moresby

Nach dem Frühstück werden Sie zum Flughafen in Rabaul begleitet und fliegen zurück nach Port Moresby. Ankunft in Port Moresby & Transfer zum Hotel Loloata Island. Am Nachmittag unternehmen Sie eine kleine Rundfahrt durch die Hauptstadt und sehen das Nationalmuseum und Hanuabada, ein Dorf am Rande der Hauptstadt – erbaut auf Pfählen. Übernachtung im Hotel Gateway oder ähnlich. (F/M/A)

Tag 16

Port Moresby—Abreise

Am späten Vormittag beginnt der Transfer zum Flughafen für Ihren Flug mit Air Niugini zurück nach Singapur, wo Sie am Abend ankommen werden. Nach einem kurzen Aufenthalt auf dem Flughafen in Singapur geht der Anschlussflug gegen Mitternacht mit Lufthansa zurück nach Frankfurt. (F) Optionale Verlängerung in Singapur möglich

Tag 17

Ankunft in Deutschland

Früh am Morgen erreichen Sie den Flughafen in Frankfurt.

Termine & Preise

Datum
Komfortstufe
Preis p.P.
Einzelzimmer­zuschlag
Datum
08.09.2023 - 24.09.2023
Komfortstufe
bei 2 Personen
Preis p.P.
€ 7460,-
Einzelzimmer­zuschlag
€ 349,-
Datum
Komfortstufe
bei 3-4 Personen
Preis p.P.
€ 7299,-
Einzelzimmer­zuschlag
€ 349,-
Datum
Komfortstufe
bei 5-6 Personen
Preis p.P.
€ 6875,-
Einzelzimmer­zuschlag
€ 349,-

Ihre Anfrage

    *Pflichtfelder

    Leistungen

    Im Preis enthalten

    • 14 Tage Rundreise ab/an Port Moresby
    • Erfahrene, örtliche Englischsprachige Reiseleitung
    • Eintrittsgelder
    • Alle Transfers laut Programm
    • 13 Übernachtungen in landestypischen Hotels & Lodges, Gasthäuser*** in der Sepik-Region und einfaches Hotel in Tari
    • 2 volle Tage auf der Goroka-Show
    • Verpflegung laut Programm
    • Reisehandbuch
    • Reisesicherungsschein

    Nicht im Preis enthalten

    • Visum für Papua-Neuguinea (am Flughafen erhältlich)
    • Internationalen & nationale Flugpaket
    • Reiseversicherungen
    • zusätzliche Getränke
    • Trinkgelder
    • individuelle Ausflüge und Besichtigungen
    • persönliche Ausgabe

    Weitere Infos

    Auf dieser Reise tauchen Sie tief ein in eine andere Welt und eine fremde Kultur. Diese Reise hat Pioniercharakter. Es kann zu Programmumstellungen, Verzögerungen und/oder Routenänderungen kommen. Begegnungen mit bestimmten Volksgruppen in den Regionen können nicht garantiert werden.Wir empfehlen Ihnen daher sich vor der Reise mit dem Land Papua-Neuguinea etwas näher zu beschäftigen, um den Menschen vor Ort und der Natur unvoreingenommen begegnen zu können. Nach Ihrer Reiseanmeldung erhalten Sie von uns, neben einer ausführlichen Ausrüstungsliste, auch eine Literaturempfehlung, mit der Sie sich noch etwas intensiver auf diese Rundreise vorbereiten können. Jede Reise ins Innere Papua-Neuguineas besitzt Pioniercharakter, da fast alle Landesteile, außer den bewohnten Küstengebieten, keine oder nur sehr wenig Infrastruktur besitzen. Sie sollten während der Tage, an denen Sie sich im Urwald und im Hochland befinden, bereit sein auf Komfort zu verzichten und auch in Betracht ziehen einmal improvisieren zu müssen. Fast sämtliche Transfers im Land sind nur mit dem Flugzeug zu absolvieren. Strassen und Fahrzeuge entsprechen nicht den Standards in Europa. Starke Regenfälle können die Wege und Strassen im Inneren des Landes sehr schnell in schlammige Pisten verwandeln und das Fortkommen erschweren bzw. teils unmöglich machen. Sie bewegen sich im Hochland von Tari und im Gebiet des Sepik fast ausschließlich im tropischen Ur- und Bergwald auf teils unbefestigten Wegen, die je nach Wetterlage auch sehr schnell glatt und schlammig werden können. Ein fester Tritt sowie wasserdichtes und knöchelhohes Schuhwerk ist daher unbedingt notwendig. Die täglichen Gehzeiten reichen von 5 – 7 Stunden, alle Wanderungen sind technisch einfach. Das tropische Klima in den tieferen Landesteilen stellt, aufgrund der mitunter sehr hohen Luftfeuchtigkeit und hohen Temperaturen, hohe Anforderungen an den gesamten Organismus. Eine gute körperliche Verfassung ist daher Vorraussetzung.

    ***Gasthäuser/Homestays sind einfache einheimische Unterkünfte in den Dörfern. Geschlafen wird in Gemeinschaftsräumen (keine Trennung). Die Gasthäuser verfügen nicht über sanitäre Anlagen und bieten wenig Komfort. I.d.R. gibt es Trockentoiletten und einen Gemeinschafts-Waschraum in der Nähe oder eine Waschstelle im Dorf (ohne fließendes Wasser) Wasser zum Waschen wird bereitgestellt von den Dorfbewohnern. Die Lodge in Tari ist eine sehr einfache Lodge mit Gemeinschaftswaschräumen.